Fortbildung

Der Friedenshort ist deutschlandweit an verschiedenen Standorten und in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig. An ihrem zentralen Standort in Freudenberg/Westfalen und in ihrem Gästehaus im sächsischen Mehltheuer veranstaltet die Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort interne Fortbildungen. Diese Kurse bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über alle Regions- und Einrichtungsgrenzen, aber auch über die Bereiche der Jugend-, Alten- oder Behindertenhilfe hinweg neben relevanter Information auch kollegialen Erfahrungsaustausch. Einen Schwerpunkt bilden Grundlagenkurse zu pädagogischen und diakonisch-theologischen Themen.

Selbstverständlich für ein Werk mit Wurzeln in der Mutterhausdiakonie wird darüber hinaus regelmäßig zu Tagen mit Bibel und Gespräch eingeladen. Sie ermöglichen inspirierende Begegnungen: mit Kolleginnen und Kollegen - und mit biblischen Texten, die gemeinsam erschlossen werden.

Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2019

Eine Veranstaltung für Mitarbeitende der Regionen Nord, Ost, Süd und West sowie der Tiele-Winckler-Haus GmbH und Stiftung

Auch im Herbst 2019 sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neu ihren Dienst in einer der Einrichtungen des Friedenshorts aufgenommen haben, herzlich ins Mutterhaus nach Freudenberg eingeladen, um sich ihr Bild zu machen: vom Wesen der Diakonie und von der Vergangenheit und der Gegenwart des Werkes, in dem Sie arbeiten.

Leitung: Christian Wagener, Freudenberg
Ort: Freudenberg
Termin: 16. - 18. September 2019

Ansteckende Freude - Zugänge zum Philipperbrief

Die Herbsttage mit Bibel und Gespräch widmen sich dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Philippi. Es ist ein Brief voller Emotionen. Es geht darin um Freude und Leid, um Furcht und Vertrauen, Liebe und Gemeinschaft, um eine verantwortete Grundhaltung im irdischen Wirken und um die himmlische Heimat.

Entdecken Sie das Gästehaus des Friedenshorts in Mehltheuer und den Philipperbrief für sich, und freuen Sie sich auf Begegnungen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Regionen und Arbeitsfeldern des Friedenshorts.

Leitung: Christian Wagener, Freudenberg
Ort: Gästehaus Friedenshort, Mehltheuer
Herbsttermin: 4. - 7. November 2019

Eine Veranstaltung für Mitarbeitende der Regionen Nord, Ost, Süd und West sowie der Tiele-Winckler-Haus GmbH und Stiftung

Wie lassen sich Radikalisierungsprozesse bei jungen Menschen frühzeitig erkennen und unterbrechen?

Die Entwicklung zu einer extremen oder extremistischen Haltung geschieht nicht nebenbei und nicht innerhalb weniger Tage. Es ist ein längerer Weg, der sich in Aussagen oder Handlungen andeutet. Fast immer gibt es Anzeichen, die wir aber nur erkennen, wenn wir sie kennen.

In dieser Fortbildung finden Sie Antwort auf die Frage, was radikale Gruppierungen so attraktiv für bestimmte Kinder und Jugendliche macht - und woher die Faszination rührt, die sie ausüben. Diese Informationen sind wichtig, denn es gilt, die Beweggründe Betroffener zu verstehen und Anzeichen richtig zu deuten. Darüber hinaus lernen Sie die Handlungsfelder und Konzepte der Prävention kennen, die Ihnen helfen, radikalisierungsgefährdete junge Menschen zu stärken und widerstandsfähiger gegenüber extremen oder extremistischen Positionen zu machen.

Referent: Ulrich Krämer, Bedburg,
Dipl.-Sozialpädagoge, Theaterpädagoge, Deeskalationstrainer              
Ort: Freudenberg
Termin: 13. - 14. November 2019

Weitere Infos/Kontakt

Ansprechpartner zum Thema Fortbildung

Herr Pfr. i.E. Christian Wagener | Referent für Fortbildung/Seelsorge
Friedenshortstraße 46 | 57258 Freudenberg
Fon (0 27 34) 494-218 | Fax (0 27 34) 494-115
E-Mail: Christian.Wagenerfriedenshortde

Anmeldungen zu den einzelnen Fortbildungsangeboten bitte über die Regionalleitungen an Pfarrer Wagener oder Frau Hamann, Sekretariat Vorstand. 
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus anderen Regionen können gegebenenfalls auch an Veranstaltungen für die Region West oder Heiligengrabe teilnehmen. Informationen dazu bei Pfr. Wagener. 

Material aus dem Bereich Fortbildungen