Familienorientierung im Friedenshort

Auf Basis einer Mitarbeitendenbeteiligung hat eine Projektgruppe seit 2021 verschiedene Ideen entwickelt, um Familienorientierung in allen Bereichen des Friedenshortes fest zu verankern. Grundlage ist dabei ein erweiterter Familienbegriff: sei es die kleine oder große Familie, die Partnerin oder der Partner, seien es Eltern, Geschwister, Großeltern oder auch gute Freunde. Mit den Maßnahmen, die wir Ihnen hier vorstellen, haben wir das Evangelische Gütesiegel Familienorientierung angestrebt – mit Erfolg! Nach erfolgreichem Audit gelten wir seit Kurzem offiziell als zertifiziert!
Übrigens werden wir auch in Zukunft weitere Maßnahmen entwickeln, denn unsere Ideen sind noch nicht erschöpft.

Schwangere und (werdende) Eltern erhalten von unserer Personalabteilung ausführliche Informationen über die Rechte und Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen von Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit. Die Mitarbeitenden stehen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Für Fragen rund um die Pflege und Betreuung von nahestehenden Personen gibt es eine feste Anlaufstelle. Fachkundige Mitarbeitende aus unseren Pflegeeinrichtungen in Freudenberg und Heiligengrabe geben Auskunft zu

  • rechtlichen Rahmenbedingungen zur Vereinbarung von Pflegebedarf im privaten Umfeld mit der beruflichen Tätigkeit
  • Pflege und Betreuungsangeboten der Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort
  • Informationen und Veranstaltungen externer Ansprechpartner / Netzwerkpartner zu speziellen Fragestellungen (z. B. Patientenverfügung)

Die Möglichkeiten, bei besonderen familiären Anlässen Sonderurlaub zu erhalten, sind erweitert worden.
Künftig können unsere Mitarbeitenden

  • für die Eheschließung (kirchlich oder standesamtlich)
  • für die Geburt des Kindes
  • für die eigene Taufe oder die Taufe des Kindes
  • für die Konfirmation / Kommunion des Kindes
  • für die Einschulung des Kindes

jeweils einen zusätzlichen bezahlten Tag Arbeitsbefreiung beantragen.

Angehörigen von betreuten Personen steht ein Recht auf eine regelmäßige Auszeit im Rahmen von Kurzzeit- und Verhinderungspflege für die betreute Person zu. Wir bieten für die betreuten Angehörigen unserer Mitarbeitenden Plätze für Kurzzeit- und Verhinderungspflege an unseren Standorten Freudenberg und Heiligengrabe an. Sollten aktuell keine Plätze verfügbar sein, werden die Angehörigen in der Warteliste unserer Einrichtungen vorrangig berücksichtigt.

Zur Erleichterung des familiären Alltags bieten wir unseren Mitarbeitenden an, bei entsprechender Verfügbarkeit bestimmte Betriebs- oder Geschäftsausstattung der Einrichtungen leihweise zu nutzen, z. B. Geschirr, Gartenmöbel oder PKW-Anhänger bzw. Fahrzeuge, wenn sie etwas zu transportieren haben. Nähere Informationen erhalten die Mitarbeitenden bei ihrer zuständigen Regional- oder Einrichtungsleitung.

Wir haben Regelungen getroffen, die es unseren Mitarbeitenden zur Alltagserleichterung ermöglichen, ihren Hund mitzubringen. Dabei muss insbesondere gewährleistet sein, dass sowohl alle Mitarbeitenden als auch die betreuten Menschen der jeweiligen Gruppe mit der Mitnahme des Hundes einverstanden sind, klare Umgangsregelungen in der Gruppe vereinbart werden, keine gesundheitlichen Gründe gegen den Kontakt zu Hunden bestehen und eine Haftpflichtversicherung besteht. Detaillierte Informationen erhalten unsere Mitarbeitenden über ihre zuständige Regional- oder Einrichtungsleitung.

Mitarbeitende erhalten gemäß AVR auf Antrag eine Geburtsbeihilfe in Höhe von 256 Euro je Kind. Der Friedenshort stockt seit 01.03.2022 diese Beihilfe auf 500 Euro je Kind auf.

Auch bei traurigen Ereignissen stehen wir an der Seite unserer Mitarbeitenden. In Sterbefällen bieten wir seelsorgerische Begleitung und im Falle des Todes der Ehegattin/des Ehegatten, der eingetragenen Lebenspartnerin/des eingetragenen Lebenspartners oder eines Kindes eine erhöhte Beihilfe von 500 Euro an.

Mitarbeitende, deren Kinder eine Kinderbetreuung besuchen, werden finanziell entlastet: Ab 2022 zahlt der Friedenshort ihnen einen Zuschuss von 20 Prozent auf die Gebühren, die sie für eine Kindertagesstätte oder eine Kindertagespflege gezahlt haben. Die Mitarbeitenden erhalten den Zuschuss für das jeweils abgelaufene Kalenderjahr nach Vorlage eines Nachweises über die tatsächlich gezahlten Gebühren mit der Gehaltsabrechnung.

Mitarbeitende des Friedenshortes erhalten für die Anmietung einer Ferienwohnung in unserem Ferien- und Gästehaus „Mutter Eva“ auf Juist einen Nachlass von 10 % auf den regulären Preis.

Unsere Leitungskräfte werden durch verbindliche Fortbildungssequenzen (Seminare, Workshops, externe Fortbildungen) in den folgenden Themen befähigt:

  • Familienorientierung
  • Familien- und kultursensible Gesprächsführung

Alle Mitarbeitenden erhalten zum Geburtstag ein Geschenk sowie Glück- und Segenswünsche durch die jeweilige Region. Darüber hinaus erhalten Mitarbeitende zu ihrem runden Geburtstag eine Glück- und Segenswunschkarte des Vorstands bzw. der Geschäftsführung.