19.10.2018 |  Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss
27.07.2018 14:05 Alter: 84 Tag(e)

Vom Heimfürsprecher zum Bewohnerbeirat

Kategorie: Tiele-Winckler-Haus GmbH

VON: BIRGIT LYONGRÜN UND KERSTIN SCHIFFER

Rosi, eine der Wahlsiegerinnen präsentiert stolz die Ergebnisse

Rosi, eine der Wahlsiegerinnen präsentiert stolz die Ergebnisse

Berlin-Friedenau. Die Rechte und Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner in der Wohneinrichtung Friedenau konnten bisher durch einen so genannten "Heimfürsprecher" unterstützt und vertreten werden. Dies waren externe Personen, zumeist Senioren, die dem Tiele-Winckler-Haus sehr verbunden sind und sich ehrenamtlich engarieren. Seit dem 1. Januar 2017 gibt es mit der neuen Wohnteilhabe-Mitwirkungsverordnung eine andere Maßgabe, nämlich aus Reihen der in den Einrichtungen lebenden Menschen mit Behinderung einen "Bewohnerbeirat" zu bilden. Die Einrichtung Erntekranz in Berlin Hellersdorf war Vorreiter innerhalb der Tiele-Winckler-Haus GmbH mit der Wahl eines Bewohnerbeirats; dieser arbeitet dort bereits sehr erfolgreich. Das Gremium ist die Interessenvertretung der Bewohnerinnen und Bewohner gegenüber der Einrichtung. Anregungen von den Bewohnerteams der einzelnen Wohngruppen werden geprüft und weitervermittelt. Darüber hinaus ist der Bewohnerbeirat angehalten, bei der Ausgestaltung des gemeinschaftlichen Lebens mitzuwirken. Hierzu gehört zum Beispiel die Beteiligung bei der Gestaltung von Gemeinschaftsräumen oder das Einbringen von Ideen zur Freizeitgestaltung. Ehrenamtliche externe Assistenz „von außen“ hilft dem Bewohnerbeirat bei administrativen Aufgaben.

Bei der Vorbereitung zur Wahl des 1. Bewohnerbeirats für die Einrichtung Friedenau waren die Erfahrungen und Tipps aus Hellersdorf sehr hilfreich. Im Vorfeld gab es zudem einen regen Austausch in Bewohnerrunden, um Fragen und den Ablauf zu klären. So wurde ein Wahlausschuss gebildet und es meldeten sich viele Kandidaten und Kandidatinnen zur Wahl. Alle nahmen die Sache sehr ernst und es entstanden kreative und herzerfrischende Wahlplakate. Mit ihren Plakaten gingen die Kandidaten durch die Gruppen, um sich vorzustellen und für sich zu werben. Die Wahl selbst verlief reibungslos, streng begleitet durch den Wahlausschuss. Alle drei Wahlsiegerinnen nahmen sehr stolz ihre Wahl an. Am 4. Juli 2018 fand die konstituierende Sitzung statt. Der Bewohnerbeirat ist für 4 Jahre gewählt. Auch die Einrichtungsleitung gratuliert sehr herzlich!