17.11.2017 |  Kontakt | Sitemap | Impressum | Haftungsausschluss
13.11.2017 09:56 Alter: 4 Tag(e)

Kreatives Miteinander begeisterte: Finissage zu „Gewächshaus“ in der Pyramide

Kategorie: Tiele-Winckler-Haus GmbH

VON: HELENA SCHERER

Inklusives Kunstprojekt führte Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen.

Bei der Finissage war letztmalig Gelegenheit, die künstlichen Pflanzen zu bewundern

Bei der Finissage war letztmalig Gelegenheit, die künstlichen Pflanzen zu bewundern

„Hausherrin“ Carolina Winkler dankte nochmal allen Beteiligten, allen voran Initiator Oliver Teuscher (li.)

„Hausherrin“ Carolina Winkler dankte nochmal allen Beteiligten, allen voran Initiator Oliver Teuscher (li.)

Kleine und große phantasievolle Pflanzen...

Kleine und große phantasievolle Pflanzen...

... waren in kreativem Schaffen vieler Beteiligter entstanden

... waren in kreativem Schaffen vieler Beteiligter entstanden

Berlin-Hellersdorf. Über das eindrucksvolle inklusive Kunstprojekt des Tiele-Winckler-Hauses mit verschiedenen Kooperationspartnern haben wir Opens external link in new windowauf unserer Webseite bereits ausführlich berichtet. Im September 2017 - zur Finissage - konnte das „Gewächshaus“ im Ausstellungszentrum Pyramide ein letztes Mal in seiner vollendeten Form bestaunt werden.

Nach der großen Eröffnung – dem Richtfest - mit vielen Akteuren, Musikern, Tänzern, Sängern, und Gästen Anfang Juli, war die Pyramide im Berliner Bezirk Hellersdorf-Marzahn regelmäßig Ort der Begegnung und der Inspiration zum Mitgestalten geworden. Carolina Winkler war als Leiterin des Ausstellungszentrums ganz begeistert: „Noch nie gab es eine Ausstellung im Haus, die während der Ausstellungszeit erst  vollendet worden ist!“ Noch nie sei so viel Leben während der Sommerferien im Gebäude gewesen. Man habe sich zu Beginn der Ausstellung nicht vorstellen können, wie viele unterschiedliche und phantasievolle  Pflanzen tatsächlich geschaffen wurden, befand Frau Winkler.

Das "Gewächshaus" in der Pyramide weckte Interesse

In der Tat leuchtete das „Gewächshaus“ grün und bunt aus dem Glasbau Pyramide bis hin zur Straße und hat während der Zeit des Entstehens viele interessierte Menschen angezogen. Oliver Teuscher, Kunsttherapeut im „Haus Erntekranz“ der Tiele-Winckler-Haus GmbH und Initiator des Projektes, war selbst begeistert von der Resonanz und berichtete, dass die Pflanzen von sehr vielen verschiedenen Menschen gestaltet worden sind: Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus mehr als 15 unterschiedlichen Organisationen bzw. Einrichtungen sowie einige Einzelpersonen hatten sich am „Wachsen“ der wunderbaren Pflanzenwelt im Gewächshaus beteiligt. Dazu gehörten unter anderem fünf Grundschulklassen, einige Jugend- und Jugendhilfeeinrichtungen – auch vom Friedenshort kamen Gruppen aus allen Regionen – Senioren aus einem Wohnheim und viele mehr. Sie haben zusammen mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern kreative Stunden verbracht. Es gab Gelegenheit zum gemeinsamen Gestalten und zum Austausch unter der Leitung von Oliver Teuscher und Peter Renkl (Musiktherapeut).

Wir sind sehr froh, dass einer unserer Kooperationspartner im Ausstellungsprojekt, die Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf, die Filmerin Silvia Procopio mit ihrem Team beauftragt hatte, den Entstehungsprozess und die Vernissage filmisch zu begleiten und manche Akteure dazu zu befragen (Film ist demnächst auch online zu sehen). 

Das volle „Gewächshaus“ strahlte  Schönheit aus und die Kreativität, das zufällige Zusammenwachsen zu einem Ganzen aus der Vielfalt, war für alle erfahrbar. Aber auch die wunderbar lange Ausstellungsdauer von rund eineinhalb Monaten, ging einmal zu Ende.

Einige Pflanzenteile werden nun an anderen Orten ausgestellt, andere haben einen Liebhaber gefunden, bei dem sie verbleiben können.