17.11.2017 |  Kontakt | Sitemap | Impressum | Haftungsausschluss
14.07.2017 15:45 Alter: 126 Tag(e)

Friedenshort-Läuferinnen und Läufer trotz nass-kalter Witterung mit Freude am Start

Kategorie: Evangelische Jugendhilfe Friedenshort

VON: HENNING SIEBEL

Auch zur 14. Auflage des Siegerländer Firmenlaufs ließen sich Mitarbeitende sowie betreute Kinder und Jugendliche zum Mitmachen animieren.

Entspannte Atmosphäre am Treffpunkt des Friedenshortes vor dem Start

Entspannte Atmosphäre am Treffpunkt des Friedenshortes vor dem Start

Für Aufbau und Verpflegung hatten sich Samir Ben Farhat und das Team der WG Windröschen sowie Udo Klöckner aus dem Leitungsteam stark gemacht (2. u. 3. v.l.)

Für Aufbau und Verpflegung hatten sich Samir Ben Farhat und das Team der WG Windröschen sowie Udo Klöckner aus dem Leitungsteam stark gemacht (2. u. 3. v.l.)

Selfie des Moderators vor dem Start (c) Siegerländer Firmenlauf

Selfie des Moderators vor dem Start (c) Siegerländer Firmenlauf

Freudenberg/Siegen. Dass der Sommer am 12. Juli eine kurze Pause einlegte und sich eher nass-kalt präsentierte, tat der Freude keinen Abbruch: Rund 45 Läuferinnen und Läufer aus dem Bereich der Einrichtung Freudenberg/Siegen der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort gingen bei der 14. Auflage des Siegerländer Firmenlaufs an den Start. Rund die Hälfte davon waren betreute Jugendliche, darunter auch etliche minderjährige Flüchtlinge. Seit 2005 (mit Unterbrechungen) ist die Evangelische Jugendhilfe Friedenshort beim Siegerländer Firmenlauf mit dabei - eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in Deutschland. Seine Firmenlauf-Premiere erlebte in diesem Jahr auch der neue Faltpavillon im Friedenshort-Design, der seine Aufgabe am gemeinsamen Treffpunkt jedoch nicht als Sonnenschutz, sondern vielmehr als wasserdichter Regenschutz gut erledigte. An dieser Stelle ein besonderer Dank an die WG Windröschen sowie Mitarbeiter Udo Klöckner aus dem Leitungsteam der Einrichtung Freudenberg/Siegen. Gemeinsam sorgten sie nicht nur für den Auf- und Abbau, sondern auch für die Läuferinnen und Läufer: Wasser, Obst und Süßigkeiten gaben die nötigen Flüssigkeits- und Energiereserven.

Aber zum Lauf selber herrschten dann doch angenehme Laufbedingungen. Mit 9.000 Starterinnen und Startern war die vom Veranstalter gesetzte Kapazitätsgrenze bereits mehrere Wochen vor dem Termin erreicht - ein Zeichen für die Beliebtheit des Siegerländer Firmenlaufs. Dieser wird im kommenden Jahr übrigens auch wieder am 12. Juli stattfinden. Das ist dann ausnahmsweise ein Donnerstag. Bei der Terminwahl hatte man den Spielplan der Fußball-WM 2018 im Blick.

Hier die 5 schnellsten Friedenshort-Laufzeiten 2017:

Herren

1.     22:00 Aboubacar Dialla (WG Hengsbach)

2.     23:00 Mohammad Ghulami (WG Hengsbach) + Ninketa Camara (WG Windröschen)

3.     25:00 Finn Kravcuk (WG Kohlenbach)

4.     27:00 Django Mackfaye (WG Windröschen)

5.     29:00 John Wolter (WG Windröschen)

Damen

1.     29:55 Rebecca Hartmann (WG Kohlenbach)

2.     33:00 Jian Ossman (WG Windröschen), Asmeret Tesfatsen (WG Kohlenbach), Furtuna Gebray (WG Falken)

3.  35:00 Luam Tesgai (WG Kohlenbach)

4.    36:00 Zippora Eichenauer, Kira Rudolf (beide WG Windröschen), Sarah Hömske, Helena Michel (beide WG Nümbrecht)

5.     40:00 Lale Hosseini (WG Windröschen)